Mountainbike and Bed
Doccione di Sotto, Toscana
Linker Bildrand: Passo dei Mandrioli (die Frostgrenze liegt bei ca. 950m).
rechter Bildrand Poggio Tre Vescovi

Direkt vom Haus aus geht's los, die ersten 3,5 km auf der Schotterstraße nach "oben", nach ca. 200 hm erreicht man die GEA (Grande Escursione Appenninica), Teil eines europäischen Fernwanderwegs, der unser  Tal in Nordosten umschließt.

Die Toskana endet hier, dahinter beginnt die Emilia Romagna.

Bis zum Passo dei Mandrioli, über den Poggio Tre Vescovi, Passo Rotta dei Cavalli, vorbei am Montalto, Passo di Serra und am Monte Zuccherodante geht es auf dem Kammweg zum größten Teil als Singeltrail durch Buchenwälder.

Am Passo di Serra trifft man auf den Weg MTB 5,  diesen verläßt man erst wieder hinter Biforco.

Vom Passo dei Mandrioli aus hat man eine wunderbare, technisch anspruchsvolle Abfahrt bis zum Sägewerk an der Straße.

Auf dieser weiter,  durch Val della Meta nach Frassineta, wo die Straße wieder zum Feld/Waldweg wird.

Auf den nächsten km und hm wird man wieder mit wunderschöner Aussicht über unser Tal belohnt und als Sahnehäubchen obendrauf schließt sich eine schnelle Downhill-Fahrt nach Rimbocchi an.

Von da aus geht es auf der Straße oder über die "alte Straße" nach oben nach Biforco, hier in der Bar hat man die Möglichkeit für den Rest des Anstieges noch mal "nachzulegen",  nach 4,5 km auf der Schotterstraße ist man wieder daheim ...

weiter 1.1




Top | doccionedisotto@gmail.com